Letztes Wochenende haben wir das bombige Frühlingswetter genutzt und haben einen Ausflug nach Puhoi gemacht. Es liegt ca 50 km nördlich von Auckland, wurde 1863 von böhmischen Siedlern gegründet und ist heute vor allem bekannt für die Käsefabrik mit Cafe. Zuerst waren wir aber auf dem echt coolen “historischen” Friedhof. Dort gibt es viele Gräber mit deutsch-klingenden Namen und eine kleine Kirche haben die Siedler auch gebaut. Die wurde gerade eben erst renoviert.
Weil es in Neuseeland ja nichts gibt was so richtig “alt” ist, zählt Puhoi schon als historische Sehenswürdigkeit.

Im Puhoi Valley Cafe mit Käseladen waren wir dann natürlich auch noch. Die Preise für Käse dort waren wider erwarten fast billiger als im Supermarkt. Aber das liegt an dem seltsamen Supermarktmonopol hier.. Naja vielmehr sind es zwei Konzerne die in Neuseeland die Lebensmittelpreise machen…
Ach ja, passend zum Thema Käse: Ich hab letztens noch einen zweiten Käsekurs bei Jennifer Savannah gemacht. Als letztes Bilder der Galerie seht Ihr meinen selbstgemachten Camenbert, der momentan ganz flauschig in der Garage vor sich hinreift.