In Neuseeland gibt es keine Meldepflicht. Wenn sie umziehen müssen sich die Einwohner Neuseelands nicht ummelden und Begriffe wie Erstwohnsitz und Zweitwohnsitz sind hier total unbekannt. Kiwis die ins Ausland gehen müssen sich auch nicht abmelden.
Nur bei der Steuerbehörde (IRD) muss man eine Adresse angeben. Wenn man ein Residence Visa hat darf man ja wählen gehen und dafür muss man sich dann auch mit einer Adresse anmelden (Enrolled). Wer also nicht arbeitet und auch nicht im Wahlregister steht kann quasi ganz legal untertauchen.

Dennoch will die neuseeländische Regierung alle paar Jahre wissen wie viele Menschen wo in Neuseeland leben. Schließlich muss man ja Krankenhäuser, Schulen und Straßen und sowas bauen. Da es viele Einwanderer gibt muss auch die Infrastruktur entsprechend angepasst werden… oder besser “sollte” angepasst werden.
Dafür haben wir uns alle beim Census 2013 zählen lassen. Auch meine Eltern die momentan als “Visitors” (also Touristen) hier bei uns im Haushalt leben wurden mitgezählt. Heute hab ich gelesen, dass sogar ganze Kreuzfahrtschiffe voller Touristen die in neuseeeländischen Häfen liegen die Censusformulare ausfüllen mussten. Man stelle sich den armen Zensus-Mitarbeiter vor, der an alle Kabinentüren klopfen musste…