In Jahr 2016 gab es eine Kampagne die neuseeländische Nationalflagge (die momentan den Union Jack zeigt) zu ändern und eine komplett neue Flagge einzuführen. Leider ist dieses Vorhaben gescheitert, weil bei der Volksabstimmung entschieden wurde die alte Flagge zu behalten.

Trotzdem bleibt bei der ganzen Sache ein fahler Nachgeschmack. Erstmal wurde mit der Kampagne und der Volksabstimmung jede Menge Steuergeld in den Wind geblasen – für nichts und wieder nichts. Naja, immerhin wurde das Volk gefragt und wir hatten das Gefühl mitreden zu dürfen.

neuseeländische Flagge

Leider ist das Ergebnis der Abstimmung auch gar nicht so eindeutig: 56,6% wollten die alte Flagge behalten und 43,2% hätten lieber die neue Flagge eingeführt. Das ist für mich fast 50:50. Zugegeben: Nichtmal Markus und ich waren uns einig. Wir haben nicht an der selben Stelle unser Kreuz gemacht.

Das neue, alternative Flaggendesign war aber auch nicht wirklich schön. In der Presse wurde es als “Geschirrtuch aus einem Souvenirshop” verspottet… und das ist gar nicht mal soo weit hergeholt. Zu viele Farben, zu viele Elemente. Einen Designpreis hätte es sicher nicht gewonnen. Ich denke einige Kiwis hätten gerne eine neue Flagge gewollt… aber nicht diese. Nunja, jetzt behalten wir eben die alte. Die Nation war noch nicht bereit sich vom Union Jack zu lösen.

Die Flaggendebatte setzt nämlich viel tiefer an: Neuseeland ist ein Königreich im Commonwealth of Nations mit demokratisch-parlamentarischer Verfassung. Es ist zwar ein eigenständiger Staat aber immernoch mit der britischen Krone verbunden. Seit 1907 war Neuseeland eine Dominion (selbstverwaltete Kolonie), und spätestens seit 1947 erhielt es die völlige Souveränität. Die Queen von England ist aber noch heute das offizielle Staatsoberhaupt von Neuseeland und wird hier im Land vom Governor-General vertreten. Wird es offiziell ist hier in Neuseeland oft von “the Crown” (der Krone) die Rede, zB bei Gericht oder im Parlament.

Bevor Neuseeland den britischen Union Jack aus seiner Nationalflagge entfernt, sollte man erstmal diese angestaubten britischen Überbleibsel aus Kolonialzeiten abschaffen. Und tatsächlich: Jetzt nach dem Flaggen-Referendum werden Rufe laut, Neuseeland solle endlich eine Republik werden und sich endgültig von England lösen. Zeit wirds!