Neuseeland hat strenge Regeln für die Vergabe von Visa und sucht sich die Einwanderer genau aus. Wie kommt es dann, dass James Cameron Residency bekommen hat? Er ist doch schon viel zu alt… Oder wie hat Kim Schmitz aka Kim Dot Com Residency in Neuseeland bekommen? Er ist doch viel zu dick um den Medical Test zu bestehen.

Tja hier sind die neuseeländischen Gesetze ziemlich ungerecht und bevorzugen die Super-Reichen. Es gibt eine spezielle Visa Kategorie für Superreiche, die Investor Plus Kategorie. Neuseeland vergibt nämlich bereitwillig Residency Visa an Investoren, die mindestens 10 Mio NZD im Land investieren. In dieser Kategorie muß man noch nichteinmal Englisch-Kenntnisse nachweisen. Offensichtlich verspricht man sich von den Superreichen also Kapital für die Wirtschaft und hofft dass dieses zusätzliche Geld was in die neuseelänidsche Wirtschaft gepumpt wird dem Land etwas bringt.

Die Meinungen darüber gehen natürlich auseinander, aber zumindest Kim Dot Com engagiert sich ja zunehmend auch politisch in Neuseeland. Er hat sogar angekündigt das Team New Zealand beim nächsten America’s Cup zu unterstützen. Im Moment macht er hier Werbung für den Internet Anbieter Orcon