Heute ist mein neuseeländischer Führerschein mit der Post gekommen. Das wurde aber auch Zeit. Jetzt haben wir endlich eine richtige Kiwi-ID card. Der Führerschein ist nämlich in Neuseeland auch ein Ausweisdokument, vergleichbar mit dem deutschen Personalausweis – den es hier in Neuseeland ja nicht gibt. Laut meinem neuseeländichen Führerschein darf ich Klasse 1 und Klasse 6 (Motorrad) fahren. Das Mißverständniss hat uns also tatsächlich zu einem Motorradführerschein verholfen!

Ansonsten ist nichts weiter aufregendes passiert letzte Woche. Nur unsere deutsche Spülmaschine hat leichte Integrationsprobleme. Weil wir schon wußten, dass wir auswandern haben wir uns vor 2 Jahren extra ein Modell gekauft, dass es auch in Australien und Neuseeland gibt. Bevor wir sie in den Container gepackt haben, hatten wir das meiste Spülmaschinensalz rausgeholt, es war also kaum mehr welches drin. Beim Einkaufen hatten wir schon immer im Hinterkopf, dass wir mal welches kaufen müssen, aber uns ist im Supermarkt und auch sonst nie welches begegnet.

Gestern hat die Spülmaschine dann gestreikt und hat sich einfach geweigert ihr Programm zu fahren. Kein Salz mehr. Na toll. In keinem Laden wußte die Leute was wir überhaupt wollen. Ein Anruf bei der Hotline von Bosch hat die Sache dann aufgeklärt. Spülmaschinen hier Down Under brauchen kein Spülmaschinensalz, weil das Wasser hier anders ist. Aha.
Für 400 NZD könnte man die Spülmaschine umprogrammieren, so dass sie auch ohne Salz läuft.

Das ist uns dann doch zu teuer. Wir haben jetzt tatsächlich irgendwo ein bestimmtes Rock Salt gefunden, mit dem sich die deutsche Maschine zufrieden gibt.