29. Juli 2011 Heute sind wir mit unseren Japaner-Leihauto-Kleinwagen nach Hamilton gedüst um das Auto einer deutschen Freundin bei ihren Kiwi-Freunden in Paterangi abzuholen. Der Kauf eines NZ Straßenatlas in Hamilton hat das Vorhaben erheblich vereinfacht, aber ohne telefonische Anleitung hätten wir das Haus niemals gefunden. Eine sehr idyllische Mini-Farm im noch idyllischeren Paterangi (geschätzte Einwohnerzahl: 20). Der überherzliche Empfang (wir sind immerhin Freunde einer guten Freundin) hat uns spröde, deutsche Neuankömmlinge ziemlich vom Hocker gehauen.

Leider ist die Warrant of Fitness (TÜV) und auch die Registry (Zulassung) vom Auto schon abgelaufen. Am Ende mussten wir uns ein Zimmer in einem Backpacker Hostel in Hamilton nehmen weil wir ja so nicht nach Auckland fahren können. Morgen früh bekommt unser neues Auto dann offentlich TÜV und wir können es wieder anmelden. Ich bin überzeugt, die Kiwi-Freunde unserer Freundin hätten uns gezwungen in ihrem idylischen Haus auf dem Hügel zu übernachten, wenn sie nicht schon andere Gäste gehabt hätten. Aber dafür haben sie uns Orangen aus ihrem Garten gegeben – ja, da hängen im Winter Orangen an den Bäumen. Das sind wirklich soo saunette Leute – unglaublich!

Beim nächsten Mal gibts mehr vom neuen Auto…

[wpgmappity id=”8″]