Gestern waren wir auf der Eröffnungsparty vom Rugby World Cup am Hafen von Auckland. Neuseeland ist ja ein echt kleines Land und der Rugby World Cup ist ein echt riesiger Event. Und wenn man was riesiges in was kleines reintut, dann könnte es Platzprobleme geben. Und genau so war es auch.
Der Hafen von Auckland ist ein denkbar ungeeigneter Platz für eine Massenveranstaltung, aber das hat die Veranstalter offensichtlich nicht gestört. Alle Konzerte und Shows wären kostenlos gewesen, wäre man nur hingekommen. Als wir mittag rüber wollten war an der Fährstation schon die Hölle los … und die Party ging ja erst um 16h los. Wir haben es gerade noch so zum Massen-Haka am Princess Wharf geschafft, bevor dort endgültig abgeriegelt wurde. Ab 17h haben wir uns dann auf den Weg zum Ferry Terminal gemacht, weil wir zum Feuerwerk wieder auf der anderen Seite des Hafens sein wollten. Für 200 Meter Fussweg haben wir 50 Minuten gebraucht weil wir einfach in der Menschenmenge festgesteckt waren. Es ging keinen cm mehr weiter. Zum Glück wurde niemand verletzt oder so, aber ich mußte echt an die Loveparade von Düsseldorf denken. Die neuseeländische Polizei war echt cool, aber total machtlos. Die Menschenmassen waren total außer Kontrolle geraten. Man hatte mit ca 100.000 Leuten gerechnet, aber es waren bestimmt doppelt so viele.
Aber die Leute waren alle gut drauf und alles in allem war es ein super Auftakt für das Frühlings-Märchen !

Hier gibts ein Video von der Party am Hafen:
[tube]http://www.youtube.com/watch?v=lv_Hy87rHqc[/tube]

[embpicasa id=”5650690438370849025″]