Der Google Routenplaner sagt Auckland- Gisborn: 490km und 6 Stunden Fahrzeit. Realistisch gesehen ist es wohl eher eine Stunde mehr. Wenn man bedenkt, dass wir es damals in Deutschland noch nichtmal geschafft  haben einen Ausflug ins 150 km entfernte München zu machen ist das schon ein beachtlicher Kurztrip. Aber hier in Neuseeland ist ja auch der Weg schon das Ziel und wir lieben Road Trips.

Gisborne ist eine schnuffige kleine Stadt ganz am nördostlichen Ende von Neuseeland und man muß eine ca dreistündge Fahrt auf einer kleinen Landstraße durch eine Bergregion in Kauf nehmen um dort hin zu kommen. Macht aber gar nichts, denn dadurch werden die Proll-Touristen und andere Vollidioten schonmal ferngehalten. Gisborne ist die östlichste Stadt der Welt und damit die erste, die vom Morgenlicht getroffen wird. Wir können nur sagen: Auf jeden Fall eine Reise wert! Weltberühmte Surfstrände, sichere Badebuchten, Weingüter, nette Menschen, eine verblüffend große kulinarische Auswahl und gaaaanz viel Natur gibt es da am Eastcape.

Viele Neuseeländer machen dort in der Gegend Urlaub, aber wer schnell in 3 Wochen ganz Neuseeland bereisen will läßt Gisborne meist links liegen. Schade eigentlich… wir kommen wieder !!!
[embpicasa id=”5863243645175971953″]