22. April 2012 Vor mir liegt ein dicker brauner Umschlag. Der geht morgen per Kurier an den Einwanderungsberater.
Ich hab ganz brav seine Liste abgearbeitet und der Papierkrieg ist jetzt fast geschafft.

Nur die Führungszeugnisse und meine beglaubigte Abschrift vom Diplomzeugnis aus Deutschland fehlen noch. Das Original-Diplomzeugnis ist bisher nicht wieder aufgetaucht und ich muß zugeben: Ich habe auch aufgehört zu suchen. Das macht mich bloß ganz verrückt.

Markus hat am Samstag seinen IELTS-Test absolviert und er hat keine Ahnung ob es für die für Partner erforderlichen 5 Punkte gereicht hat. Eigentlich kann er ganz gut Englisch: Er war es ja, der beim Zoll, bei der Biosicherheitsbehörde, bei der Bank, im Copyshop, in verschiedenen Läden, in der Autowerkstatt usw alles organisiert und gemanagt hat während ich immer in der Arbeit war.

Die Leute verstehen Ihn und er hatte noch nie Probleme sich zu verständigen. Nur dieser IELTS Test ist so akademisch angelegt, dass man ihn mit “nur Englisch können” nicht besteht.
zB bekommt man Fragen zu einem Text vorgesetzt den man nicht lesen soll. Man hat auch gar nicht die Zeit ihn zu lesen. Man soll den Text “abscannen” bzw überfliegen um die Fragen zu beantworten.
Naja. Das Ergebnis kriegen wir erst in 12 Tagen…

Heute Nachmittag waren wir unten am Hafen und in Mission Bay radfahren. Das Wetter war super, der Strand war voller Menschen und wir wurden mal wieder daran erinnert wofür wir diesen ganzen Mist überhaupt machen. Aber es lohnt sich wirklich…