Te Reo Māori ist die Sprache der Māori und eine der 3 offiziellen Landessprachen Neuseelands. “Te Reo” bedeutet einfach nur “die Sprache”. Weil sich die Māori Stämme zum größten Teil auf der Nordinsel Neuseelands angesiedelt hatten, findet man heute dort auch die meisten Menschen, die noch Te Reo Māori sprechen. Es gibt keine genauen Zahlen, wie viele Menschen Te Reo sprechen: Schätzungen anhand der Volkszählung von 2013 gehen von etwa 125.000 Menschen aus. Das sind 21% der Māori und 3% der Bevölkerung Neuseelands. Die meisten Leute, die wirklich fließend Te Reo sprechen sind aber wahrscheinlich über 65 Jahre alt. Jeder der Te Reo spricht, kann aber auch Englisch.

Es verwundert nicht, dass Te Reo Māori mit anderen polynesischen Sprachen verwandt ist, die auf den Inseln im Südpazifik gesprochen werden. Es gibt in Neuseeland verschiedene Māori Dialekte. Aber jemand der die Sprache gut kann, versteht im Allgemeinen auch Leute, die einen anderen Dialekt sprechen.

Tutira Mai Nga Iwi  (Stand Together) ist ein sehr bekanntes neuseeländisches Volkslied:

Te Reo Maori im neuseeländischen Alltag

Viele Begriffe aus der Sprache der Maori sind in das Alltags-Englisch der Neuseeländer eingeflossen und werden von den Kiwis selbstverständlich verwendet. Von einem Einwanderer wird wahrscheinlich nicht erwartet, dass er diese Wörter selbst benutzt, aber verstehen sollte man sie. Vor allem wenn man im Job mit Menschen zu tun hat (zB im Gesundheitswesen oder im Dienstleistungssektor) wird man um ein paar Te Reo Phrasen nicht herumkommen.

Bei manchen Wörtern ist auf den ersten Blick gar nicht erkennbar, dass sie aus der Māori-Sprache kommen: Die Wörter “Kiwi” (die Frucht und der Vogel), “Kea” (Bergpapagai), “Kumara” (Süßkartoffel), Rimu (eine Baumart) oder auch Ortsnamen wie “Tauranga”, “Whakatane”, “Tongariro”, oder “Te Anau” sind Māori Wörter.
Auf der anderen Seite hat sich auch einiges Englisch in die Sprache der Māori eingeschlichen! Vor allem wenn junge Leute Te Reo sprechen, nutzen sie oft englische Grammatik oder englische Wortstellung. Die Sprache der Māori ist also im ständigen Wandel.

Die Aussprache

Für uns Deutsche ist die Aussprache von Maori-Wörtern eigentlich ganz einfach: Einfach nur lesen, wie es da steht. Die einzige Ausnahme: “Wh” wird wie “F” ausgesprochen. Die Vokale A, E, I, O, U werden wie im Deutschen ausgesprochen. Auf keinen Fall englisch aussprechen! Das wäre falsch! Die Kiwis müssen das explizit üben und haben dafür dieses sehr bekannte Lied:

25 der gängigsten Te Reo Begriffe

1. Ka pai! – Prima! Super!
2. Kia Ora! – Hallo /Danke
3. Ka kite ano!- Auf Wiedersehen!
4. Haere Mai – Willkommen!
5. Mōrena – Guten Morgen!
5. Aotearoa – Neuseeland
7. Aroha – Liebe, Freude, Zuneigung
8. Whanau – (gesprochen “Fanau”) Familie im weiteren Sinne, Familienclan
9. Whakapapa – (gesprochen “Fakapapa”) die Herkunft, die Ahnen, Abstammung
10. Hangi – Traditionelles, in einem Erdofen gegartes Maori Gericht mit Fleisch und Gemüse
11. Kai – Essen, Nahrung
12. Hapu – ein Stamm, Clan
13. Iwi – ein Maori Stamm
14. Koha – Geschenk, Spende
15. Mahi – die Arbeit
16. Mana – das Ansehen, Ruf, Status
17. Moana – das Meer
18. Marae – (gesprochen “Marai”) ein Versammlungshaus der Maori
19. Pākehā – Weiße/Europäer
20. Tamariki – Kinder (immer im Plural)
21. Tangi – Beerdigung
22. Waka – ein Kanu, Boot, Gefährt
23. Whenua – (gesprochen “Fenua”) das Land, Grund und Boden
24. Tangata whenua – Die einheimischen Menschen, die zu einem Land/Gebiet gehören
25. Haka – ritueller Kriegstanz der Māori zur Einschüchterung der Gegner

Te Reo Maori Kurse

Wer sich dafür interessiert Te Reo Maori zu lernen findet überall in Neuseeland Kurse. Teilweise kostenlos und teilweise gegen eine Gebühr. zB Hier gibt bei Te Wananga gibt es einen 20 wöchigen Online Kurs (Kostenlos für Leute die in Neuseeland leben).
Auf dieser Website gibt es 100 Maori Wörter mit Audio-Datei zum Abspielen.

Hier noch ein netter Pop Song in Te Reo Maori von Stan Walker ft. Ria Hall, Troy Kingi und Maisey Rika