Letzte Woche haben wir uns selbst überrascht. Im Internet hatte ich ein Haus zur Miete entdeckt: Etwa genauso groß wie unseres (75 m2), aber unter dem Haus gibt es noch eine Garage und einen Hobbyraum. Und ein klein wenig teuerer als unseres. Im Moment zahlen wir 370NZD die Woche, was ein Spottpreis für Auckland ist.
Uns gefällt unser schnuckeliges, altes Haus sehr gut, aber ein bissl mehr Platz wäre nicht schlecht. So eine Garage zum Kisten unterstellen und für die Fahrräder… Naja. …Aha – Offensichtlich sind wir nicht abgeneigt umzuziehen…!

Wir haben uns das Haus angeschaut und leider sah es in echt kleiner aus als auf den Bildern. Die Real Estate Agents fotogafieren in Neuseeland gerne mit extremen Weitwinkel-Objektiven. So wird die kleinste Bude zum Saal.
Allerdings war der Mega-Minuspunkt das Bad: Eine Edelstahl-Blechwanne in der Dusche wie in der Jugendherberge und 2 Wasserhähne am 70er Jahre Waschbecken – einen für kalt und einen für warm. Nicht ungewöhnlich hier in NZ.
Und das Haus war auch noch umgeben von großen Bäumen: also feucht und schattig. Naja so richtig konnte man es nicht beurteilen, denn der Besichtigunstermin war abends um 18h. Und da ist es hier im Winter schon dunkel. Auch sehr sinnig.

Also das Haus war mal nix. Aber wir halten mal latent ein Auge offen und gucken was es so auf dem Mietmarkt gibt. Früher haben wir ns immer gefragt, warum jeder Kiwi im Schnitt alle paar Jahre umzieht. Selbst wer ein Haus gekauft hat zieht öfter mal um und kauft ein anderes Haus.

Das sind unsere Kriterien für das neue Traumhaus:

  • Es muss 3 Bedrooms haben: Eins als Schlafzimmer, eins als Arbeistzimmer, eins als Gästezimmer.
  • Es muss nah an der Autobahn liegen, denn mehr als 30 min Fahrtzeit in die Arbeit ist zu lang (Auckland = Verkehrchaos).
  • Es muss einen Logburner haben (Holzofen), sonst explodiert im Winter die Stromrechnung.
  • Es muss ein annehmbares Bad und eine einigermaßen moderne Küche haben (wir reden hier von Minimalansprüchen wie einer Mischbatterie…)
  • Es muss eine Garage haben. Carport ist blöd.
  • Wärmedämmung wär cool – unser jetziges Haus ist ziemlich kalt
  • Es muss viele Stellplätze haben für unseren Fuhrpark (PS: In Deutschland hatten wir 1 Auto, hier mittlerweile 3)
  • Es darf nicht mehr als 430 NZD die Woche kosten

Das wird schwierig.