Langsam wäre es Zeit sich auf unseren Container zu freuen, der soll nämlich am 18.03.2012 endlich in Auckland ankommen. Dumm nur, dass schon seit Monaten die Hafenarbeiter im Port of Auckland streiken.

Heute hab ich mal den Hafen-Menschen kontaktiert, der mir von der deutschen Spedition genannt wurde und der hat mir bestätigt, dass unser Containerschiff höchstwahrscheinlich am 18.03. in Auckland ankommen wird. Wegen dem Streik der Hafenarbeiter ist es aber wahrscheinlich, dass das Schiff nicht in Auckland sondern in Tauranga (270km entfernt) entladen wird. In diesem Fall gäbe es noch eine kleine Extra-Gebühr und der Container würde dann wahrscheinlich am 28.03. per Güterzug am Metroport Auckland ankommen (ein Güterbahnhof in Südauckland). Na toll.

Als Spedition wurde uns www.budgetmoving.co.nz empfohlen. Denen hab ich geschrieben was es kosten würde den Container zu uns vor die Hautüre zu schaffen. 900 NZ$ wollen die haben – wohl inklusive ausladen. Aber das machen wir ja selber…

450 NZ$ kostet wohl die quarantine exam (also die MAF Inspection) und dann noch Hafengebühr von ca 400 NZ$. Das wird ja echt noch ein teuerer Spass. Der Container hat ja bis hier hin schon schlappe 2600 EUR gekostet + jetzt die Kosten bei der Ankunft…

Weitere Artikel darüber wie wir unseren Container nach Neuseeland verschifft haben findest Du hier.