Bald werden in Neuseeland die nächste General Election also quasi die neuseeländische Bundestagswahl abgehalten. Anders als in Deutschland wählt Neuseeland sein Parlament alle 3 Jahre.
Der Premierminister wird von der Partei gestellt, die im Parlament die Mehrheit hat. Er ist eher sowas wie ein Ober-Minister (“Erster unter Gleichen”) und muß sich and die Entscheidungen des Kabinetts halten. Auf dem Papier ist übrigens die Queen von England das Staatsoberhaupt von Neuseeland (parlamentarische Monarchie).
In Neuseeland dürfen Staatsbürger sowie auch Einwohner mit einem Permanent Residency Visa wählen gehen. Markus und ich können also mit unserer dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung in Neuseeland wählen und haben (als deutsche Staatsbürger) auch die Möglichkeit per Briefwahl an deutschen Wahlen teilzunehmen.

Da es in Neuseeland keine Meldepflicht gibt muß man sich als Neubürger für die Wahl einschreiben (Enrol, Check and Update).Theoretisch ist man verpflichtet eingeschrieben zu sein, aber geprüft wird es nicht so wirklich. Bisher war es uns irgendwie nicht so wichtig, aber an der General Election wollen wir natürlich teilnehmen. Also haben wir uns jetzt endlich “Enrolled”.
Die Einschreibung kann man auch online machen und bekommt dann einen RealMe Online account. Mit diesem Account kann man dann selbst seine Adresse auf dem neusten Stand bringen und ein Neuseeländer kann dort sogar online einen Pass beantragen (Passbild einfach hochladen). Schöne neue Welt. In Deutschland würden die Sicherheitsexperten die Hände über dem Kopf zusammen schlagen.

image credit: Electoral Commission